Michaela Taupe-Traer ist Weltmeisterin

Bild

Lange hat Michaela dafür trainiert und gekämpft – im Jahr 2013 hat sie es geschafft. Nach einer tollen Saison mit Platz 1 und 2 bei den Weltcups in Eton und Luzern, sowie dem 2. Platz bei der Europameisterschaft in Sevilla gewann Michaela im Koreanischen Chungju den Weltmeistertitel im Frauen- Leichtgewichts Einer.
Nach Platz 2 im Vorjahr krönte sich die Nautilianerin nach klaren Siegen im Vorlauf und Halbfinale zur ersten österreichischen Ruderweltmeisterin überhaupt.
„Nach dem Halbfinale wusste ich, dass ich die stärkste im Feld bin und mich nur selbst schlagen kann. Am Start im Finale habe ich zu mir gesagt, dass ich das Rennen gewinne und endlich die österreichische Hymne höre!“ So die frisch-gebackenen Queen im Leichten Frauen Einer.
Bild
Am Siegespodest waren ihr die Erleichterung und Freude anzusehen, als ihr die lang ersehnte Goldmedaille umgehängt wurde – ein würdiger Lohn für die jahrelange harte Trainingsarbeit am Wörthersee. Anschließend wurde, mit der extra angereisten Familie ausgiebig gefeiert, bevor es wieder in die Heimat ging, wo Michaela beim Nautilus herzlich empfangen und geehrt wurde.
Nach einem kurzen Urlaub und zahlreichen Ehrungen steigt Michaela nun als Juristin in das Arbeitsleben ein, ihre weitere sportliche Zukunft lässt sie einstweilen noch offen.
Die Nautilus- Familie gratuliert mit einen dreifachen Hipp -Hipp –Hurra und wünscht Michaela für ihre Zukunft alles erdenklich Gute!